Die FDP Riegelsberg informiert: Mindestabstand für Windkraftanlagen im Fröhnerwald zu gering zu den Wohngebieten

Der Abstand der geplanten Windräder zu den Wohngebieten beträgt in der jetzigen Planungsphase 800 Meter, wobei er auch noch 650 Meter gesenkt werden könnte, wenn der Kooperationsrat dementsprechend abstimmt.
Ein Abstand von 800 m zu den Wohngebieten ist aus unsere Sicht viel zu gering.
Die Bürger in Riegelsberg werden weiterhin deutlich schlechter gestellt als z.B.die Bewohner im Nordsaarland, wo der Mindestabstand 1.000 Meter zu den Wohngebieten beträgt. In den Bundesländern Sachsen und Bayern beträgt er sogar 2.000 Meter, was der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation entspricht.

Sind wir Saarländer 2.Klasse?

Wir fordern, dass alle Riegelsberger Bürger und wir Saarländer nicht schlechter gestellt werden als die sächsischen und bayrischen Bürger!

Wenn Sie die sinnlose Zerstörung des Naherholungsgebietes Fröhnerwald mit seinem Premiumwanderweg und seiner Schönheit erhalten wollen, stimmen Sie mit NEIN bei der Bürgerbefragung bei den Fragen 1 und 2.

Die FDP Riegelsberg will eine Zukunft mit erneuerbaren Energien, aber im Einklang mit der Natur und den Menschen. Riegelsberg und sein Wald darf nicht für Interessen einer schlecht geplanten Energiewende geopfert werden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*